Bundesliga – DMV White Tigers vs. AC Landshut Devils – 18.06.2017

AC Landshut Devils ziehen den White Tigers das Fell über die Ohren

Verletzungsgeschwächter Rekordmeister siegt deutlich mit 53:33 und übernimmt die Tabellenführung in der 1.Speedway Bundesliga Die Verantwortlichen des AC Landshut können sich zunächst entspannt zurücklehnen – nachdem durch die Verletzung von Mark Riss am Freitagabend kurzfristiges Krisenmanagement angesagt war, siegte der amtierende Meister am Sonntagnachmittag überraschend klar bei den DMV White Tigers mit 53:33 und hat nun den Finaleinzug in der eigenen Hand. Im Vorfeld der Partie nahm das Verletzungspech für den Rekordmeister wie erwähnt leider kein Ende: am Freitagabend stürzte Mark Riss in England beim dortigen Ligarennen seiner Edinburgh Monarchs im sechsten Lauf und zog sich eine schlimme Handverletzung zu. Er wird bereits am Montag auf der Insel operiert und fällt damit in den nächsten Wochen aus. Sandro Wassermann (Oberschenkelbruch) wurde bereits per Gastfahreroption durch Stephan Katt ersetzt – daher war eine Verpflichtung eines weiteren Gastfahrers nicht möglich. Daher sprang der erst vor zwei Wochen an der Schulter operierte Valentin Grobauer in die Bresche und musste so vorzeitig in das Team zurückkehren.

Vor gut 650 Zuschauern im Rhein Main-Stadion gestaltete sich der Rennauftakt zunächst ausgeglichen: Andzejs Lebedevs, bei den Landshutern wiederum auf der A-Position am Start, sicherte sich den Sieg vom Start weg und sorgte so für ein 3:3. Valentin Grobauer, optimistisch und frühzeitig aus seiner Verletzungspause aufs Bike zurückgekehrt, musste jedoch seiner vor zwei Wochen frisch operierten Schulter Tribut zollen und konnte im weiteren Rennverlauf nicht mehr antreten.

Read more …